Einträge von Verena Rohrbach

Smart Brother Zukünftig braucht es umweltfreundliche Städte. Die “Smart City” Songdo versucht genau das zu sein. In der deutschen Medienberichterstattung kommt sie trotzdem nicht gut weg.

Von Alexander Gutsfeld Songdo möchte die Stadt der Zukunft sein. Die südkoreanische Stadt liegt nur 50 km westlich der Hauptstadt Seoul und versucht alles besser zu machen als ihr überfüllter, CO2 und Feinstaub-spuckender Nachbar. Dabei möchte Songdo Antworten auf ein drängendes Problem gegenwärtiger Städte finden: Sie verpesten die menschliche Umwelt. Obwohl nur drei Prozent der […]

Hinterm Horizont ist Feinstaub Warum deutsche Medien kaum über Probleme im Ausland berichten

Von Carolin Rückl & Ben Kutz „Hund beißt Mann ist keine Meldung, Mann beißt Hund allerdings schon“, lautet eine alte journalistische Weisheit. Zurückzuführen ist sie auf die Nachrichtenwerttheorie, die seit vielen Jahren die journalistische Arbeit prägt. Außergewöhnliche Themen haben Vorzug, genauso Geschichten mit regionalem Bezug. Je mehr der Inhalt eines Artikels in die Lebensrealität der […]

Berichterstattung über die SDGs – sich mit (k)einer Sache gemein machen

Von Luise Glum und Cora Wucherer Eine Transformation unserer Erde in eine bessere, sprich: nachhaltigere Welt und das schon im Jahr 2030 – für ein so wichtiges wie komplexes Vorhaben braucht es einen Plan. Mit der „Agenda 2030“ trafen die Vereinten Nationen deshalb  im  September  2015  eine  globale Vereinbarung, die die weitere Entwicklung der Welt […]

Verkehr im Ausland: Wie Medien unsere Wahrnehmung prägen Zu Transportsystemen in anderen Ländern kursieren eine Menge Klischees. Das könnte auch mit Mustern in der Auslandsberichterstattung zusammenhängen.

Von Sophia Baumann und Lisanne Dehnbostel Der Zustand von Transportsystemen im Ausland zählt zu jenen Themen, über die viele ziemlich genau Bescheid zu wissen glauben: In asiatischen Mega-Cities drohen zum Berufsverkehr riesige Staus. In Frankreich fallen die öffentlichen Verkehrsmittel ständig aus, weil gestreikt wird. Und in den USA fahren alle mit großen Pick-ups herum. So […]

„Der Urwald brennt“ Auslandberichterstattung über die Waldbrände in Brasilien

Von Anne Baum Ein Unterziel der Agenda 2030 ist der Schutz von Weltnaturerben und die nachhaltige Nutzung von Ökosystemen. Die Tagesschau gehört zu den reichweitenstärksten Nachrichtensendungen in Deutschland. Wie und zu welchem Anlass wird in der Tageschau und auf Tageschau.de über den Amazonas-Regenwald berichtet? Welche Rolle spielen hierbei die SDG der Agenda 2030 und die […]

Müllverwertung von Kopenhagen bis Rio de Janeiro

von Pia Saunders und Cristina Plett 2015 verabschiedeten die Vereinten Nationen 17 Sustainable Development Goals. Eines davon ist die nachhaltige Entwicklung von Städten – eine Form von Lebensraum, die Jahr für Jahr auf der ganzen Welt mehr Raum einnimmt. Müll ist in so dicht besiedelten Ballungsräumen ein zentrales Problem. Doch im Rahmen der Sustainable Development […]

Es gibt einen Weltverbesserungsplan – und keiner weiß davon Die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen stehen für eine bessere Welt. Doch in den Medien finden die 17 Ziele kaum Erwähnung. Warum ist das so?

Von Tasnim Rödder & Benedikt Dietsch Das Gebiet von der Gansevoort Street bis zur 30. Straße in New York stellt eine Besonderheit dar. Nicht nur für New Yorker*innen, die im anliegenden High Line Park auf alten Eisenbahngleisen spazieren gehen. Oder für Rollstuhlfahrer*innen, die den Park dank einiger Aufzüge ebenfalls nutzen können. Sondern auch für die […]

Weltkulturerbe im Ausland Wenn der Brand im Moskauer Kloster mit der schwäbischen Streuobstwiese verglichen wird

Von Svenja Meier und Victoria Kunzmann In deutschen Medien wird nur selten über kulturelle Ereignisse im Ausland berichtet. Dazu zählt auch die Berichterstattung über Weltkulturerbe im Ausland. Erst wenn sich Katastrophen ereignen, findet Weltkulturerbe oft an prominenter Stelle in den deutschen Medien statt. Journalisten vergleichen dabei regelmäßig kulturelle Stätten im Ausland mit solchen hierzulande. Pessimistisch, […]

Der Müll der Anderen SDG 11.6: Wie deutsche Medien über Müll- und Abfallmanagement in ausländischen Städten berichten

Von Christian Volk und Frederik Kastberg Fechete Petru Alexandru lebt auf einer Müllkippe. Seine Hütte aus Plastikverpackungen, Metallüberresten und einfachen Holzverschlägen hat nicht einmal eine eigene Toilette. Fechete lebt dort, wo die Menschen das hinwerfen, was sie nicht mehr brauchen. Mitten im stinkenden Meer aus Schlamm und Müll. So ist es zu hören, in einer […]

Songdo – Planstadt mit Schwächen (SDG 11.3)

Von Benjamin Ansari Kaputte Mülltonnen, schlechte Luftqualität, ein steriler öffentlicher Raum gekennzeichnet durch nicht fertiggestellte Behausungen und brach liegende Flächen, welche die rein hypothetische Entstehung jeglicher Form städtischen Lebens im Keim ersticken. Die wenigen verbliebenen Einwohner werden permanent überwacht, ihre persönlichen Daten und Bewegungsprofile von Vater Staat getrackt, ihr öffentliches Verhalten mithilfe flächendeckender Videoüberwachung aufgezeichnet […]