„Wenn ich einen Wunsch frei hätte, …“

Auch dieses Jahr kamen Studierende, Experten und Journalisten zusammen, um zum Thema GenderIm Englischen wird zwischen dem biologischen Geschlecht "Sex", und dem soziokulturellen Geschlecht Gender", unterschieden. Im Deutschen gib es allerdings nur einen Oberbegriff: "Geschlecht". Im Englischen wird zwischen dem biologischen Geschlecht "Sex", und dem soziokulturellen Geschlecht Gender", unterschieden. Im Deutschen gib es allerdings nur einen Oberbegriff: "Geschlecht". Gender“ drückt aus, dass geschlechtsspezifische Zuschreibungen dynamisch und veränderbar sind. Der Begriff geht über die biologische Unterscheidung zwischen Geschlechtern hinaus. Gender“ drückt aus, dass geschlechtsspezifische Zuschreibungen dynamisch und veränderbar sind. Der Begriff geht über die biologische Unterscheidung zwischen Geschlechtern hinaus. and Development zu diskutieren sowie miteinander ins Gespräch zu kommen.

Wir haben uns gefragt, wer die Personen hinter ihren Funktionen auf der Tagung sind, und sie gebeten den folgenden Satz zu vervollständigen:

„Wenn ich einen Wunsch frei hätte, …“

  • Gizem Melek | Yasar Universität Izmir

    „My one wish would be, correcting the image in Turkey about women. They are not just visuals and materials, they also have brains!“

  • Markus Behmer | Uni Bamberg

    „ … wünschte ich mir Weltfrieden – als Utopie. Und etwas mehr Zeit, um meiner Neugier in vielen Feldern mit mehr Gründlichkeit nachgehen zu können – als Vision.“

  • Marion Lieser | Geschäftsführerin Oxfam Deutschland

    „ … wünschte ich mir, dass eine gerechte Welt ohne Armut bereits heute und nicht erst in 100 Jahren erreicht ist!“

  • Kabeya Kasongo | Kommunalpolitiker Mainz

    „ … hätte ich gerne eine gerechtere Welt!“

  • Luisa Seeling | SZ, Außenpolitische Redaktion Türkei und EU

    „ … würde ich wahnsinnig gerne noch einmal für längere Zeit in das Land gehen für das ich berichte.“

  • Philipp Lemmerich | Gründer JournAfrica!

    „ … würde ich mir ganz viel Platz für unsere Geschichten in allen großen deutschen Medien wünschen!“