Ohne Fortschritt keine Fair Fashion - Die Zukunft für nachhaltige Kleidung aus Sicht der bildKORREKTURen Referenten 2017

Die bildKORREKTURen Tagung 2017 bot einen großen Einblick in verschiedene Bereiche zum Thema „Fair FashionGrundsätzlich ist Kleidung dann fair, wenn die Menschen, die sie herstellen, selbstbestimmt agieren, grundlegende Rechte haben, von Ihrer Arbeit leben können und durch diese Arbeit keine gesundheitlichen Schäden davontragen. Geregelte Arbeitszeiten, Rechtssicherheit, Vermeidung von Kinderarbeit und keine Diskriminierung aufgrund von Religion, Rasse oder Herkunft sind die Basis einer fairen Produktion. Die aufwändigere Herstellung fairer Mode hat im Verkauf einen etwas höheren Preis zur Folge. and Development“ und schnell wurde deutlich: Es sind Fortschritte in vielen unterschiedlichen Bereichen nötig, damit in Zukunft mehr Mode zu fairen Konditionen produziert und verkauft werden kann. Referent*Innen und Verantwortliche der bildKORREKTURen 2017 über ihre Wünsche für die Zukunft der Modebranche.

Bildbearbeitung, Interview & Text: Helena Klose
Fotorechte: Vera Katzenberger, Helena Klose, Louise Zenker